"Was" und "Wer" steckt hinter der Firma "MeisterÖfen"

AUTO_in_Massen
Drei von vier Generationen im Bild

Mein Name ist Jens Müller. Geboren im Juli 1974 in Finsterwalde in der Niederlausitz.

Ich bin Ofenbaumeister in der 4. Generation in Folge in der Familie.

Richard Müller, mein Urgroßvater, eröffnete im Jahr 1934 als Töpfermeister ein Ofenbaugeschäft in Massen im heutigen Land Brandenburg, südlich von Berlin.

Dieses Geschäft übernahm später mein Opa Erich Müller.

Die Familientradition wurde durch meinen Vater, Hans-Michael Müller weitergeführt.

Er erlernte das Ofenbauhandwerk bei seinem Vater.

Durch die sozialistische Führung der damaligen DDR wurde es selbständigen Handwerkern schwer gemacht individuell und Kundenorientiert zu arbeiten. So entschloss sich mein Vater noch ein Studium zu absolvieren. Durch den Tod meines Opas 1974 musste nun der Betrieb aufgegeben werden. Mein Vater fand eine Anstellung als Klima- und Lüftungsbauingenieur im Wohnungsbaukombinat Cottbus (WBK).

1983 hat er nach viel Kampf gegen die Behörden das Gewerbe wiedererhalten und konnte somit den Familienbetrieb weiterführen.

Bei ihm arbeitete ich ab und an in den Ferien. Hier fing ich an mir so einige Tipps und Tricks abzuschauen. Erfahrungen die ich in dieser Zeit als Jugendlicher gesammelt habe kommen mir heute immer noch bei Restaurationen oder Reparaturen alter und antiker Kachelöfen zu gute. Auch das traditionelle Bearbeiten der Keramik mit Hammer, Haumesser und Schleifstein sowie der Aufbau eines Ofens mit Lehm ist mir in dieser Zeit beigebracht worden. Zu keiner Zeit hatte ich den Druck vom Elternhaus auch Ofenbauer zu werden. Bis ein Jahr vor Beginn der Lehre hatte ich noch andere Berufswünsche. So war es dann eher Zufall, dass ich diesen Weg eingeschlagen habe. Vielleicht war es auch Bestimmung?! 

Im Sommer 1991 begann ich, im alter von 17 Jahren, dann meine Lehre zum Kachelofen- und Luftheizungsbauer.

Dazu bin ich 650 km von zuhause weggezogen und habe bei der Fa. Ofenfreund in Bad Kreuznach die Ausbildung absolviert. Die Ausbildung war sehr vielfältig und dank eines jungen Meisters und Firmeninhaber modern und zeitgemäß.

Durch eine Lehrzeitverkürzung schloss ich die Ausbildung im Februar 1994 nach 2,5 Jahren ab.

Ein Wechsel in den Elterlichen Betrieb kam zu diesem Zeitpunkt nicht in Frage. Die Nachfrage nach Öfen und Kaminen war nach der Maueröffnung 1989 abrupt abgebrochen und so sollte es in den nächsten Jahren auch bleiben.

Somit entschloss ich erst einmal ein paar Jahre nach Norddeutschland, genauer nach Weyhe-Leeste, zu gehen und dort zu arbeiten und Erfahrungen zu sammeln. Hier konnte ich mein Wissen und meine Fähigkeiten festigen. Ich wurde in Planungen, Beratungen und Organisation mit eingebunden.

1996 begann ich mit dem kaufmännischen Teil der Meisterschule in der Abendschule in Bremen. Es folgten die Fachlichen Teile im Berufsbildungszentrum in Schwerin. Diese waren berufsbegleitend und endeten mit den Prüfungen im Frühjahr 2000. Nach Abschluss der Ausbildereignungsprüfung waren alle Voraussetzungen für den Meisterbrief erfüllt.

Seit 14.04.2000 bin ich nun berechtigt den Meistertitel im Ofen- und Luftheizungsbauer-Handwerk zu führen und Lehrlinge in diesem Beruf auszubilden.

Irgendwann kam dann die eigene Familie und ich entschloss mich, in Weyhe zu bleiben.

Im Frühjahr 2009 beschloss ich dann recht kurzfristig mich selbständig zu machen.

Somit Gründete ich am 01.08.2009 mein Unternehmen „MeisterÖfen by Jens Müller“.

Im Vordergrund steht dabei immer das Handwerk und die Individualität der Anlagen.

Wichtig ist mir die Beratung des Kunden um ein ideales Heizgerät für seine Bedürfnisse und Anforderungen zu erstellen.

Die von mir erstellten Anlagen bestehen in der Regel aus einem Heizeinsatz der, in Größe und Form, dem Aufstellbedingungen angepasst ist und mit Speichermaterial verkleidet wird. Das Thema „Wärmespeicherung“ und „Strahlungswärme“ liegt mir persönlich sehr am Herzen, da dieses ihren Kachelofen oder Kamin erst einen hohen Wirkungsgrad und die erhoffte Effizienz bringt.

Mit einer Mischung aus Moderner Verbrennungstechnik und traditionellen Handwerklichen Erfahrungen bin ich mir sicher, auch das für Sie beste Heizkonzept zu erstellen.

 

Jens Müller